Sonntag, 4. März 2012

We live in the era of the smart phones and the stupid people.

Ich habe den Eindruck, dass verdammt viele Leute einfach nur auf der oberflächlichen Ebene denken. Hier meine ich beim Wort oberflächlich nicht das "nur-auf-das-Aussehen-achten-oberflächlich" sondern das "gegenteil-von-tiefgründig-oberflächlich". Man könnte es auch als ein wenig "dumm" bezeichnen. Das sind dann die Leute, deren einzige Gesprächsthemen das andere Geschlecht und andere Leute (das wird dann aber meistens auch nicht als reden, sondern als lästern bezeichnet), sind. Ihre Meinungen bei tiefgründigeren Gesprächen scheinen sie aus diesen Moralenden, die jede noch so schlechte Liebeskomödie beinhaltet, kopiert zu haben.

Aber jetzt frage ich mich, ob es wirklich so schlecht ist, so zu denken. Vielleicht sollte ich selber weniger weniger hinterfragen-> weniger grübeln -> weniger tiefgrünig sein --> mehr oberflächlich denken. Warum ich das tun sollte? Weil es einfacher ist. Und ich habe sogar ein passendes Beispiel; Ich bin mir relativ sicher, dass man mit dem Thema des Todes viel besser umgehen kann, wenn man sich weniger darüber im Klaren ist, dass die Leute, die sterben, wirklich für immer verschwunden sein werden. Das man weniger über den Tod grübeln sollte, weil er sowas Unveränderliches ist. Und wenn man jetzt bei vielem so denkt, mehr tut und weniger grübelt. Wenn man sich nicht fragt ob man glücklich ist, wenn man gar nicht über dieses Thema nachdenkt und einfach mal so Spaß hat. Dann ist das glaube ich viel einfacher. Wirken die etwas dümmeren Leute denn nicht öfters glücklicher als die großen, verzweifelten Philosophen? Und bei welcher Person zählt das Glück mehr? Eigentlich bei beiden gleich, oder?!

Schlussendlich wollte ich noch sagen, dass ich jede Kritik an dem Text sowie seinen Inhalt akzeptiere, ich selber finde ihn an manchen Parts auch ein wenig widersprüchlich, abstrus und noch nicht wirklich ausgereift. Und nein, ich werde nicht versuchen, ab jetzt oberflächlich zu denken, falls ihr das jetzt so auffasst. Aber vielleicht könnt ihr irgendwie erahnen, was ich damit meine (schwierig, ich weiß es nämlich irgendwie selbst nicht so ganz :D ) Wie auch immer, ich wünsch euch jetzt auf jeden Fall noch einen schönen Abend, einen erholsamen Schlaf und einen guten Start in die neue Woche! ♥

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Schöner Text. Für mich sehr verständlich, auch wenn ich auch keine Antwort finden kann. Kenn ich die Gedanken.
    Müssen übrigens mal wieder ein wenig skypen, dein Bruder aus Ecuador hehe. :)

    AntwortenLöschen