Montag, 30. Januar 2012

Fast fertig.

Mainstream- gibt es sowas überhaupt?

Okay, ich muss schon zugeben, dass eine mögliche Antwort auf die Frage Ja lautet. Etliche Filme, Modestile, Bücher und auch Bands kann man als Mainstream bezeichnen- aber wie sieht es bei Menschen aus? Ich kenne ein paar Leute, die krampfhaft versuchen, "anders" zu sein und aus der Masse zu springen, weil sie sich ansonsten nicht als ein Individuum ansehen können. Aber gibt es dahinter denn einen tieferen Sinn? Wenn, dann erkenne ich ihn zugegebenerweise nicht. Denn meiner Meinung nach sind wir alle einzigartig- so doof es sich auch anhört. Der heutige Deutschunterricht hat mich auf diesen Post gebracht. Wir haben ein Klassengespräch über die Geschwister Scholl geführt und was der Grund für eine Benennung von Schulen/Straßen sein könnte. "Naja, dann können die Schüler sich ja ein Vorbild an den Geschwistern Scholl nehmen und so. Damit man irgendwie anders und individuell ist und gegen den Strom schwimmt. Oder so."- ein Beitrag einer Klassenkameradin. Aber die Geschwister Scholl hatten wenigstens einen guten Grund dafür, zu rebellieren und gegen den Strom zu schwimmen. Was ist unser Grund?



Ja, ich bin Mainstream. Ich mache dumme Fotos in der H&M-Umkleidekabine.

Montag, 23. Januar 2012

Utopie.




Dieser Song trifft es so gut. Zurücklehnen, anhören, Meinung bilden.

Dienstag, 10. Januar 2012

Glück.



Ich könnte hier nun einen äußerst philosophischen Text über das Glück niederschreiben, doch irgendwie weiß ich nicht so ganz wie. Ich weiß nur, dass das Glück schrecklich wichtig ist- ja, erst die wunderschönen Augenblicke mit ihm geben dem Leben einen Sinn. Und das will ja mal was heißen. 

Photo by J.

Freitag, 6. Januar 2012

Just love it.

Donnerstag, 5. Januar 2012

Be creative.


Durch eine Freundin kam ich auf die Idee, eine Art Projekt zu machen. Topic auswählen, Fotoideen dazu finden, Bilder ausdrucken, auf eine Leinwand kleben- fertig. Erst wollte ich Bilder zum Thema "Träume und Wünsche" machen, musste aber einsehen, dass die Umsetzung dafür ziemlich schwierig werden würde. "Love your Life" erschien mir dann doch ein wenig einfacher. Die Leinwand wurde gekauft, die drei süßen Wörter stehen auch schon darauf- jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen und ich werde die in meinem Kopf enstandenen Fotos handgrifflich machen. Diese werdet ihr natürlich auch sehen dürfen. 

 Und an alle, die noch Ferien haben: Genießt sie noch für die letzen drei Tage!